Nachrichten

Knallfreier Kinderfasching war der Knaller

Über eine bis auf den letzten Platz gefüllte (Faschings-)Turnhalle hat sich die Grundschule Innernzell – Schöfweg am Unsinnigen Donnerstag freuen können. Der knallfreie Kinderfasching war wieder das Highlight im Faschingskalender der Buben und Mädchen. Ein buntes und abwechslungsreiches Programm, leckere Snacks, ein imposantes Buffet  sowie tolle Musik (von DJ Julia Jentsch - OGTS) sorgten für beste Stimmung bei den kleinen Prinzessinnen, Cowgirls, Einhörnern und Polizisten, aber auch bei den überaus zahlreich erschienenen Eltern und Großeltern.

Rektorin Corinna Lang (maskiert als Hippie) begrüßte die Gäste, darunter die Bürgermeister Xaver Herz (2. Bürgermeister, Innernzell) und Martin Geier (Schöfweg) in launiger Form und dankte dem Elternbeirat um Tanja Marx für die tatkräftige Mithilfe. Und dann startete der kurzweilige Nachmittag: Alle Kinder reihten sich zu einer langen Polonaise ein, die von den Lehrerinnen angeführt wurde. Mit flotten Tänzen heizten die einzelnen Klassen und Gruppen den Zuschauern ein und erhielten Szenenapplaus. Mit großer Begeisterung fegten die Kids über das Parkett und animierten die Erwachsenen zum Mitmachen.

Partyhits wie "Achy breaky Heart" oder das "Bobfahrer-Lied" waren ebenso der „Renner“ wie angesagte aktuelle Faschingshits, sodass die Tanzfläche immer gefüllt war. Besondere Höhepunkte waren der Auftritt der Faschingsgarde Frauenau (Daniela Geiß und Sabrina Seifert) – eine Augenweide für Jung und Alt -  und  der  „AG Tanz“ (4. Klasse-Mädchen – Corinna Lang), die unter dem Jubel der Zuschauer mit  „Cordula Grün“ den Faschingssaal zum Brodeln brachten. Gespannt wartete man schließlich auf die Maskenprämierung, bei der Michael Hofbauer (Pirat) und Johanna Zeintl (Einhorn) als Sieger hervorgingen, die, nach Meinung der Jury, mit den originellsten Masken überraschten. Viel zu schnell verging die Zeit, aber die Verantwortlichen der Schulfamilie Innernzell – Schöfweg freuten sich, als sich die Kinder mit ihren Eltern fröhlich und glücklich auf den Heimweg machten und augenzwinkernd meinten: “Mei, war das wieder ein tolles Faschingsfest, sowas gibt es nur bei uns.“.