Nachrichten

Schule strahlt als riesengroßer Adventskalender

Eine außergewöhnliche Vorweihnachtsfeier haben die Innernzeller und Schöfweger Schulkinder den über 250 Besuchern in der Turnhalle in Innernzell beschert. Schon von weitem sah man, dass sich die Schule dieses Jahr etwas ganz Besonderes hatte einfallen lassen, denn 24, mit weihnachtlichen Motiven dekorierte Adventsfenster strahlten den Besuchern im Vorhof der Schule entgegen.

„Aitz is scho wieder der Advent“ so hieß das Gedicht von Kindern aus der 4. Klasse, das auf den kurzweiligen Abend einstimmte, bevor Rektorin Corinna Lang die Schulfamilie begrüßte und aufzeigte, dass auch eine kleine Grundschule mit einem bunten Weihnachtsprogramm aufwarten kann.

Mit einer Powerpoint -Präsentation, die  jedes einzelne Motiv der Adventsfenster und die dafür verantwortlichen Kinder zeigte, startete die vorweihnachtliche Feier. Dann wechselten sich weihnachtliche Lieder und Instrumentalstücke mit lustigen Theaterszenen ab, so dass die Gäste, darunter die beiden ersten Bürgermeister (Martin Geier, Schöfweg, Josef Kern, Innernzell), etliche Gemeinderäte beider Kommunen und Pfarrer Josef Huber, eine besinnliche und zugleich lustige Einstimmung auf das Weihnachtsfest erfahren konnten.

Die Klasse 1 (Leitung Melanie Köck) überraschte mit den Gedichten „Vier Kerzen“ und „Ach lieber Nikolaus. Gekonnt und mit viel Hingabe spielten die Gitarrenkinder um Maria Seidl wunderschöne weihnachtliche Melodien. Mit "Nikolaus wo steht dein Sommerhaus" und „Winterzeit –Weihnachtszeit“ erfreuten die Zweitklässler (Monika Reith) die Zuhörer ebenso wie die Kinder der OGTS mit "Schneeflöckchen, Weißröckchen", einstudiert von Elfriede Grassinger, Julia Jentsch und Christa Marx. Matthias Damerau und Timo Schwankl verzauberten am Akkordeon mit „Am Abend spaat“.

Im Anschluss trugen die Buben und Mädchen der 3. Klasse (Nicole Thomsen) zu den Motiven „Heilige Lucia“ und „Lebkuchenmann“ das Lied "Santa Lucia" und die Gedichte „Plätzchenduft liegt in der Luft“ und „Dezemberzauber“ klanggestaltend und rührend vor. Die 4. Klasse hatte mit „Jingle bells“, begleitet von Nicole Thomsen ein englisch-deutsches Weihnachtslied parat.  Die Klasse 4 (Corinna Lang, instrumental unterstützt von Albert Kölbl) zauberte mit den Weihnachtsliedern  "Ein Stern steht hoch am Himmelszelt", "Sterne der Heiligen Nacht" und „Ja, dann ist Weihnachten“ eine heimelige Stimmung und umrahmte so die Adventsfenster „Jesu Geburt“ und „Stern von Bethlehem“.

Mit der Kurzszene „Apfentkranz“  präsentierten sich die Theaterspieler der 4. Klasse  in Hochform, strapazierten die Lachmuskeln der Besucher und erhielten Szenenapplaus. Abgerundet durch den festlichen Vortrag des Liedes „Leise rieselt der Schnee..“ aller Schüler fand der besinnliche Teil seinen Abschluss.

Dankesworte sprach am Ende Schulleiterin Corinna Lang an das OGTS-Team, das selbstgebastelte Holzengel und Eulen verkaufte, an den Elternbeirat um Tanja Marx, der vorzüglich mit vielen süßen selbstgebackenen Leckerbissen bewirtete, an Hausmeister Heini Urmann und natürlich an die Gemeinden um die beiden Bürgermeister. Am Ende bestaunten alle Kids mit den Besuchern die einzelnen hell erleuchteten Adventsfenster im Schulhaus und das Strahlen und der Schlussapplaus ließen erkennen, dass der Grundschule wieder ein toller Vorweihnachtsabend gelungen war.