Nachrichten

Aktionswoche der Nachhaltigkeit und Gesundheit

Die „Aktionswoche der Nachhaltigkeit und Gesundheit“ bietet Gesundheitsexperten die Gelegenheit, mit Schülern ins Gespräch zu kommen und ihnen bei der Entwicklung eigener Projekte zur gesunden Ernährung zu helfen. Unter dem Motto „ Nachhaltige Lebensstile“ liefen auch an der Grundschule Innernzell-Schöfweg zahlreiche Aktionen, die sich vor allem mit Ernährungstipps, viel Sport und Bewegung, aber auch mit dem Gedanken der nachhaltigen Nahrungsmittelgewinnung beschäftigten.

Jeden Morgen begann der Unterricht entweder mit Joggen, Walken oder Gymnastik. Ein Turngarten mit vielfältigen Möglichkeiten seine eigene Leistungsfähigkeit auszuprobieren, fand bei den Schülern große Begeisterung.

An drei Tagen standen für die Klassen 2 bis 4 Unterrichtseinheiten der Klasse 2000 unter der Leitung von Christiane Reitberger auf dem Stundenplan. Dabei wurde das Gehirn, Herz und Kreislauf, aber auch eine gesunde Verdauung genauer unter die Lupe genommen.

Christiane Zeintl vom Erlebnisbauernhof in Schöfweg baute extra einen Lernzirkel zum Thema „Von der Kuh in den Kühlschrank“ auf. In verschiedenen Stationen wurden die Milch und ihre Produkte untersucht. Dabei konnte Butter geschüttelt und weitere Milchprodukte probiert werden. Geduldig beantwortete die Expertin alle Fragen und die Schüler notierten die Antworten in ihrem „Milchcheckheft“. Zum Schluss erhielten sie sogar noch Rezepte für die Herstellung von Quarkspeisen aus einheimischen Produkten.

Die Klassen 3 und 4 fertigten schließlich „Brotgesichter“ aus Gemüse und Obst und bewältigten so den ersten Teil des AOK-Ernährungsführerscheins, der im Laufe des Schuljahres erworben wird.

Höhepunkt war dann jedoch das reichhaltige gesunde Pausenfrühstück, hervorragend zubereitet vom Elternbeirat der Schule um Sandra Zaglauer, der aus vorwiegend heimischen Produkten ein tolles Buffet zauberte.

Die Schülersprecher Selina Heininger und Tobias Haschka bedankten sich im Namen der Schüler bei allen Experten und beim Elternbeirat für die schöne Woche und Schulleiterin Corinna Lang war sich mit Eltern, Schülern und Kolleginnen einig, dass diese Aktion im nächsten Schuljahr sicher wieder auf dem Stundenplan stehen wird.